· 

Thompson Studienbibel

1890 begann Dr. Thompson Notizen in seine Bibel zu schreiben. Im Laufe seines Bibelstudiums entdeckte er so über 4.000 Themen und notierte alle zusammenhängenden Verse. 1908 erschien die erste Ausgabe dieser besonderen Studienbibel.

 

a) Übersetzung: 

Die Bibel arbeitet sowohl im Alten als auch im Neuen Testament mit der Übersetzung Martin Luthers in der revidierten Fassung von 1984.

 

b) Theologische Ausrichtung:

Thompson selbst gehörte den Methodisten an. Sein Anliegen war es, auch Laien Gottes Wort näherzubringen. Deshalb schrieb er keine Kommentare, sondern entwickelte das Kettensystem, um die Bibel mit und durch sich selbst auszulegen.

 

c) Geistlicher Mehrwert:

Das Kettensystem ist einmalig und unterstützt jeden, der sich auf Entdeckungsreise innerhalb der Bibel machen möchte. Hier wird par excellence das praktiziert, was so häufig gepredigt wird: Lege die Bibel durch sich selbst aus!

 

d) Persönliche Highlights:

Nicht nur das Kettensystem, sondern auch die eigenen Erkenntnisse von Thompson sind wertvoll. An den Bibeltext ist einerseits das Kettenverzeichnis angehängt, das über Themen, Stichworte, Namen und bibelkundliches Hintergrundwissen informiert. Andererseits gibt es übliche Studienhilfen zur persönlichen Bibellese sowie für die Gestaltung von Andachten, Bibelarbeiten und Gruppengesprächen. Hinzukommt noch ein Wörterbuch, dass als Konkordanz zur Luther 1984 fungiert. Farbliche Zeittafeln, Karten und Pläne runden das Gesamtpaket ab.

 

e) Fazit

Wer die Bibel durch die Bibel entdecken möchte, der muss hier zugreifen. Zu Beginn braucht es etwas Eingewöhnungszeit, um mit dem Kettensystem zurecht zu kommen. Wenn man aber mal drin ist, werden sich einem biblische Welten eröffnen, die zur Entdeckung des Allmächtigen beitragen und den eigenen Glauben in Gottes Wort fest verankern. 

 

Hier geht es zur Leseprobe.


Die Studienbibel:

  • Thompson, F. C.: Thompson Studienbibel, SCM R. Brockhaus, 2286 Seiten, ISBN: 978-3-417-25526-3, Preis: 34,95€

erhältst du im Buchhandel oder direkt hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0