· 

Gute Nachrichten für unseren Körper

Wir können keine sozialen Medien nutzen, uns etwas auf Netflix ansehen oder unsere digitale Tageszeitung lesen, ohne immer wieder auf diese Diskussion zu stoßen: Wer sind wir? Welche Bedeutung hat unser Körper? Wer Stellenausschreibungen liest, dem wird aufgefallen sein, dass die Vorgabe (m/w/d) mittlerweile zum Standard geworden ist. Doch was genau sagt Gott über unseren Körper? Sam Allberry geht in „Gute Nachrichten für unseren Körper“ auf die biblische Lehre über den Leib ein.

 

Wer ist der Autor?

Sam Allberry ist Pastor, Apologet, Autor und Redner. Aus seiner Feder stammen eine Reihe von Büchern, darunter „Warum kümmert es Gott, mit wem ich schlafe?“ und „7 Mythen über das Singlesein“. Zudem sagt er über sich selbst: „Dabei ist mir als jemandem, der mit Homosexualität lebt, biblisches Christsein zu einer wunderbaren Quelle von Freude und trist geworden“.

 

Worum geht es in dem Buch?

Allberry blickt durch die Linse des Evangeliums auf ein Thema, das in kultureller und geistlicher Hinsicht nie wichtiger gewesen ist: den Körper. „Ohne eine Theologie des Körpers ist das Evangelium nur ein gekürztes, unzureichendes Evangelium.“.

 

Im ersten Teil stellt der Autor dem Leser dazu vor, dass jeder Körper von Gott erstaunlich und wunderbar gemacht worden ist. Dabei betont er deutlich, dass Gott viel tiefer sieht als nur der Mensch, der sich oftmals nur für die äußere Hülle interessiert. Vehement verteidigt er zudem die Binarität der Schöpfungsordnung, denn Gott schuf den Menschen als Mann und Frau. „Die Schrift weigert sich, die Binarität der Geschlechter zu verwässern, auch wenn manche Menschen nicht ganz in dieses Schema passen.“.

 

Teil zwei stellt dann die Gebrochenheit des Körpers in den Blick des Lesers. Hierbei wird die Nichtigkeit des Materiellen betont und herausgearbeitet, weshalb der Leib der Sünde wegen tot ist. Insbesondere die Liebe Jesu und die Annahme durch das Kreuz werden dem Leser helfen, bei diesem emotionalen Thema die Kraft der guten Nachricht für sich persönlich zu erkennen. „Wirkliche körperliche Hoffnung finden wir nur in Christus!“.

 

Der dritte Teil lässt das Evangelium nun im erlösten Körper zum Wirken kommen, denn der Heilige Geist hat Wohnung im Gläubigen genommen und ihn somit zu einem Tempel Gottes gemacht. Fortan gilt es als Christ ein lebendiges Zeugnis für Jesus zu sein und dabei konsequent im Glauben voranzuschreiten, damit man selbst dem Bilde Christi immer ähnlicher wird. „In zu vielen Bereichen unserer Jüngerschaft haben wir unser Christsein von unserem Körper getrennt.“.

 

Wer sollte das Buch lesen?

Dieses Buch sollte sich auf dem Schreibtisch aller Gemeindeleiter, Pastoren, Jugend- und Teenieleiter sowie Eltern, Lehrer und Christen befinden, die sich eingehend mit der heute in der Gesellschaft herrschenden Verwirrung beim Thema Körper auseinandersetzen wollen. „Aber was auch immer unsere Gefühle uns zu sagen scheinen – wir müssen versuchen, dies im Lichte dessen zu bewerten, was wir hierzu in der Bibel sehen, statt zu versuchen, die Bibel so zu verändern, dass sie zu unseren Gefühlen passt.“.  

 

Weshalb sollte man das Buch lesen?

 

Zunächst einmal bietet Allberry eine Theologie des Körpers, die sich nicht dem Zeitgeist, sondern allein der Schrift verordnet hat. Er kontextualisiert auch nicht und möchte Eisgese betreiben. Vielmehr folgt er dem einfachen Prinzip, die Schrift durch die Schrift auszulegen. Hervorzuheben ist, dass er als Autor unheimlich feinfühlig schreibt und dennoch klar in der Sache ist. Man spürt dem Autor an, dass er als homoerotisch empfindender Christ die Kraft des Evangeliums tagtäglich erlebt und in der Gottesfurcht lebt, wodurch er seine Begierden und Neigungen im Tode hält. Statt anzuklagen, möchte er vielmehr einladen, die Kraft des Kreuzes für den eigenen Körper zu entdecken. „Ich muss mir keine Gedanken machen, ob ich auch wirklich den letzten Tropfen Genuss aus diesem körperlichen Leben gequetscht habe. Wenn ich mich auf eine Ewigkeit freuen kann, in der ich die neue Schöpfung in einem auferstandenen Körper genießen darf.“ 


Das Buch: 

  • Allberry, S. (2022): Gute Nachrichten für unseren Körper. Was sagt Gott über unseren Leib?, Koproduktion CV Dillenburg / Evangelium21, ISBN: 978-3-86353-790-6, Preis: 17,90€. 

erhältst du hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0